Wüstenstaub und Bluesrock – ZZ Top kommen nach Deutschland

zztop-ticketsLange Bärte, dunkle Sonnenbrillen – für ihren Style mit hohem Wiedererkennungswert sind ZZ Top berühmt. Mindestens ebenso populär sind aber auch ihre eingängigen Gitarrenriffs: Bluesrock mit einer ordentlichen Portion Hardrock und Boogie. Im Jahr 1969 wurde die Band im texanischen Houston gegründet. Zunächst sorgte die Gruppe, bestehend aus dem Gitarristen und Sänger Billy Gibbons, dem Bassisten Dusty Hill und Schlagzeuger Frank Beard, im Vorprogramm von großen Namen wie Janis Joplin und Chuck Berry für Aufsehen. Mit dem dritten Studioalbum „Tres Hombres“ aus dem Jahr 1973 und der Singleauskopplung „La Grange“ gelang ihnen der Durchbruch in den USA. Nach ausgiebigen Touren durch die Heimat, bei denen auch schon mal texanische Tiere wie Schlangen oder Büffel auf der Bühne präsentiert wurden, legte das Trio eine kreative Pause ein – um dann in den frühen Achtzigern auch in Europa durchzustarten! Die Übertragung eines ZZ Top Konzerts im Rahmen der WDR-Rocknacht am 19.04.1980 machte die Band hier bekannt. Im Herbst 1981 folgte die erste Deutschland-Tour der Texaner. Ihr 1985er-Album „Afterburner“ mit den Hits „Sleeping Bag“ und „Velcro Fly“ schoss bis auf Platz 3 der deutschen Charts, mit „Antenna“ von 1994 konnten sie diesen Erfolg wiederholen. Und die Begeisterung für die Wüsten-Rocker ist bis heute ungebrochen: Ihr letztes Album „La Futura“ von 2012 enterte hierzulande die Top 5.

Die Texaner spielen im Sommer während ihrer ZZ Top Tour fünf Konzerte in Deutschland. Los geht’s am 05.07. beim Tollwood Festival in München. Unter anderem tritt das Trio in den folgenden Tagen bei den Filmnächten am Elbufer in Dresden (09.07.) und im Kölner Tanzbrunnen (11.07.) auf. Ihr habt Lust auf feinsten Riff-Rock und Geschichten aus der texanischen Wüste? Dann sichert Euch jetzt bei eventim Eure ZZ Top Tickets für eins der Konzerte.

, , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar