Volbeat spielen Berlin-Konzert im Sommer 2016

Der hektische Tourallvolbeattag und die Arbeit an neuen Stücken lassen sich nicht kombinieren? Weit gefehlt! Bei der letzten Volbeat Tour arbeitete Sänger und Gitarrist Michael Poulsen unentwegt an Songideen, geprobt wurde beim Soundcheck. Nun geht es daran, die Lieder im Studio einzuspielen. Genre-Grenzen kennen die Dänen dabei nicht. Zwar sind sie am ehesten dem Metal zuzuordnen, in den Songs von Volbeat sind aber auch viele Elemente aus Country, Blues und sogar Gospel zu hören.

Gerade diese musikalische Vielfalt und Experimentierfreude trieb Poulsen im Jahr 2001 an, seine vorherige Band Dominus zu verlassen und sich mit Volbeat auf neue Pfade zu wagen. Schon die EP „Bet The Meat“ von 2003 wurde von den Experten des deutschen Metal Hammers zum „Demo des Monats“ gewählt. Das Debüt „The Strength / The Sound / The Songs“ kam zwei Jahre später auf den Markt. Es erreichte in der Heimat der Band Goldstatus und stieg bis in die Top 20. Der Nachfolger „Rock the Rebel / Metal the Devil“ aus dem Jahr 2007 gelangte in Dänemark sogar bis nach ganz oben an die Spitze der Charts, ein Kunststück, das sie mit „Guitar Gangsters & Cadillac Blood“ ein Jahr später wiederholen konnten. Diese dritte CD der Kopenhagener beinhaltete auch die Hits „Still Counting“ und „Mary Ann’s Place“ und knackte hierzulande die Top 20. Zuletzt gelang ihnen 2013 mit der fünften Platte „Outlaw Gentlemen & Shady Ladies“ in vielen Ländern Europas, so auch in Deutschland, ein Nummer-1-Erfolg. Zudem erhielten sie im letzten Jahr den Grammy Award für die beste Metal Performance.

Und im nächsten Jahr präsentieren sich die Dänen den deutschen Fans. Sichert Euch Eure Volbeat Tickets bei eventim für das Konzert am 07.06.2016 in der Berliner Zitadelle!

, , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar