The Sisters of Mercy: Die Gothic Rock-Stars aus den Achtzigern kommen

The Sisters of MercyAuch wenn Sänger Andrew Eldritch diesen Titel immer wieder ablehnt: The Sisters Of Mercy gelten als die Paten des Gothic Rocks. Mit ihrem Sound gehörten sie zu den prägenden Bands der Achtziger. Den Bandnamen liehen sie sich bei Singer-Songwriter Leonard Cohen, der mit „Sisters Of Mercy“ in den 60ern einen großen Hit hatte.

1980 von Andrew Eldritch und Gary Marx gegründet, nahmen The Sisters Of Mercy noch im selben Jahr ihre erste Single „Damage Done“ auf. Diese blieb noch recht unbeachtet. Der große Erfolg sollte erst nach den Touren durch Europa und die USA im Jahr 1983 kommen. Das erste Album trug den Titel „First and Last and Always“ und gelangte 1985 in die Plattenläden. Es stieg in den UK-Charts bis auf Platz 14 und erreichte auch hierzulande die Top 40. Zu den größten Hits der Band gehört das Stück „This Corrosion“ von 1987, das Platz 17 in den deutschen Charts belegte. In der Heimat enterte es die Top Ten. Das zweite Album „Floodland“ kam noch im selben Jahr auf den Markt, drei Jahre später folgte „Vision Thing“. Mit dem Song „Temple Of Love“ gelang ihnen 1992 ein großer Hit in England und Deutschland. Seitdem gab es zwar keine weiteren Alben, allerdings zahlreiche Touren, die von den Fans begeistert besucht werden.

An zwei Abenden sind die Briten im Herbst hierzulande zu sehen. Zunächst treten sie am 21. Oktober in der Kölner Live Music Hall auf. Einen Tag später sind sie mit ihrer Show in der Columbiahalle in Berlin zu sehen. Ihr wollt in Erinnerungen an die Eighties schwelgen oder habt einfach nur Lust, die großen Hits der Band einmal live zu hören? Dann sichert Euch jetzt Eure The Sisters Of Mercy Tickets bei eventim für ein unvergessliches Konzert.

, , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar