The Libertines auf Tour: Die Engländer sind wieder da

Als der Britpop der 90er Jahre, den Bands wie Oasis und Blur verkörperten, schon lange beerdigt war, machten sich The Libertines Anfang der 00er Jahre daran, das Vereinte Königreich in der Musiklandschaft nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Ihre jugendlichen Texte und die punkige Instrumentierung brachten ihnen schnell den großen Durchbruch. Die Platten „Up the Bracket“ und „The Libertines“ gelten bis heute als Klassiker der Epoche. Nach Unstimmigkeiten trennte sich die Gruppe aber schon im Jahr 2004 wieder. Alle Bandmitglieder waren daraufhin auf Solopfaden unterwegs.

Um so überraschender war nun die Nachricht, dass alle vier bald wieder gemeinsam auf der Bühne stehen werden. Zunächst waren nur Festivalgigs im Sommer geplant, dann erschien jetzt aber eine Meldung auf der offiziellen Facebook-Seite, die die Herzen aller Fans höher schlagen ließ: „Here we go guys… we’ve got a bearing for Europe later this year.“ – dazu die Tourdaten. Und auch die deutschen Fans dürfen sich freuen: Zwei Termine in der Republik stehen auf dem Plan der Tour, Berlin und Düsseldorf werden im Oktober besucht.

Man darf gespannt sein, wie die Jungs ihre Shows gestalten. Garantiert werden auch alte Hits wie „Time for Heroes“, „What became of the likely Lads“ oder „Don’t Look Back into the Sun“ zum Zuge kommen. Vielleicht haben Pete Doherty und Carl Barât, die beiden Frontmänner der Gruppe, aber auch schon neues Material im Gepäck oder lassen die Erfolge ihrer Soloplatten mit in das Set einfließen, wie Babyshambles‘ „Fuck Forever“ oder „Bang Bang You’re Dead“ und „Last Of The Small Town Playboys“ von Barâts Band Dirty Pretty Things. In jedem Fall ist für ein mitreißendes Programm gesorgt. Wer das nicht verpassen möchte, der sichert sich jetzt sein Ticket für eins der The Libertines Konzerte.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar