Take That: Schon bald im Auftrag Ihrer Majestät tätig?

Take That Tour 2015Er ist der Vorzeige-Kinostar aus England, sie zählen noch immer zu den beliebtesten britischen Bands: Sowohl James Bond als auch Take That gehören zu den bekanntesten Exporten „made in Britain“. Da ist der Gedanke, den Sänger Howard jetzt äußert, doch gar nichts so weit hergeholt – warum sollten die drei Jungs nicht einmal den Soundtrack zur Kinoreihe liefern? Die Gruppe würde sich damit in eine illustre Reihe von Interpreten stellen, denen diese Ehre seit den 60er Jahren zuteilwurde. Unvergessen sind „Live And Let Die“ von Paul McCartney and Wings, das für den ersten Auftritt von Roger Moore geschrieben wurde, oder Shirley Basseys „Goldfinger“ für den gleichnamigen Film. Aber auch der Soundtrack zum letzten Bond-Abenteuer wurde von Kritikern hochgelobt, für diesen war Adele zuständig.
Bevor man sich im Hause Take That aber Gedanken um neue Songs macht, wollen die Jungs erst einmal die gerade erschienene Platte präsentieren. Zum ersten Mal sind sie darauf nur noch zu dritt zu hören – deswegen aber keinesfalls weniger harmonisch als auf den vorherigen Veröffentlichungen. Mark Owen, Gary Barlow und Howard Donald konzentrieren sich auf „III“ vielmehr auf das, was sie am besten können: eingängige Popsongs, die auch nach Jahren nicht vergessen werden. Und auch die Konzertbühnen wissen sie zu dritt ebenso gut auszufüllen wie als Quartett. Fans freuen sich schon jetzt auf die Termine im Oktober. Ab dem 02.10. sind die Engländer hierzulande unterwegs. Unter anderem machen sie in der Hamburger o2 World, in der Kölner Lanxess Arena und der Hans-Martin Schleyer-Halle in Stuttgart Station. Sichere Dir jetzt Take That Tickets und erlebe die großen Hits wie „Never Forget“ oder „Back For Good“ live.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar