Semperoper ist ein Muss für Musiktheaterfans und Dresden-Besucher

Was wäre ein Dresden-Besuch ohne einen musikalischen Hochgenuss in der unvergleichlichen Semperoper? Das eindrucksvolle Gebäude, die einzigartige Akustik und nicht zuletzt die überragende künstlerische Qualität dieses traditionsreichen Musiktheaters machen jede Aufführung zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Die festliche Atmosphäre rundum bezaubert nachhaltig und erhebt den Besuch der Semperoper zu einem unvergesslichen Highlight.

Eine bewegte Historie begleitet die Geschichte der Semperoper, die seit gut 175 Jahren als ein Wahrzeichen Dresdens gilt. Mehrfach durch Brände und im Krieg zerstört, beeindruckt der unverkennbare Rundbau nach Originalplänen des Architekten Gottfried Semper heute wie damals durch eine einzigartige Komposition aus imposanter Größe und verspielten Details. Innen wie außen gibt es viel zu entdecken, an der Fassade, in den Wandmalereien – und natürlich auf der Bühne!

Der Name Semperoper ist untrennbar verbunden mit Richard Wagner, der dort als Kapellmeister wirkte und viele seiner Werke zur Uraufführung brachte. Zahlreiche bedeutende Komponisten und Dirigenten prägen das künstlerische Profil der Semperoper, die bis heute weltweit einen herausragenden Ruf genießt. Große Werke treffen auf modernes Musiktheater, wenn namhafte Regisseure, auserlesene Sänger und internationale Dirigenten auf den Brettern der Weltbühne Semperoper agieren. Ab der Spielzeit 2012/13 übernimmt Christian Thielemann, Stardirigent der Bayreuther Festspiele, den Chefstab und sorgt (weiter) für ein musikalisches Weltklasseniveau.

Auch in der aktuellen Spielzeit, die ihren Schwerpunkt auf das Wagner-Jahr legt, stehen Sternstunden für Musik- und Ballettliebhaber auf dem Spielplan der Semperoper. Karten für die Veranstaltungen in der Semperoper sind jetzt im Vorverkauf erhältlich!

, , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar