Seeed Open Air: Berliner Dancehall live auf der Bühne

Auf ihrer offiziellen Facebook-Seite präsentieren die Berliner regelmäßig Videos von ihren Live-Auftritten. Da bekommen Fans Lust auf mehr und können sich nun über die neuen Konzerttermine der Band freuen. Im nächsten August gibt es die Gelegenheit das ein oder andere Seeed Open Air zu erleben.

Gegründet wurde die Band aus Berlin im Jahr 1998. Die mehrköpfige Gruppe um die Sänger Peter Fox, Delle und Boundzound erspielte sich schnell eine große Fanschar. Ihre erste Platte „New Dubby Conquerors“ erschien im Jahr 2001 und erreichte in den Deutschen Charts Platz 17. Vor allem die Single „Dickes B.“, in der die Heimatstadt thematisiert wird, sorgte für Aufsehen. Der große Durchbruch gelang dann mit der Single „Ding“ aus dem Jahr 2006. Diese stieg in den Charts bis auf Platz 5. Beim Bundesvision Song Contest brachte den Musikern dieses Lied den Sieg ein. Das neuste selbst betitelte Album erschien 2012 und schaffte es bis auf die Pole-Position der deutschen Charts.

Im nächsten Sommer sind die Berliner dann wieder live unterwegs. Und zwar diesmal nicht in Hallen, sondern draußen. Das erste Seeed Open Air findet am 22. August statt. In Gräfenhainichen präsentieren sich die Musiker im eindrucksvollen Umfeld von großen Braunkohlebaggern im Ferropolis. Einen Tag später geht es weiter in St. Goardshausen. Das letzte Konzert findet dann im Dortmunder Westfalenpark statt. Seien Sie bei diesem Event dabei: Die deutschen Dancehall- und Reggae-Helden präsentieren sich unter freiem Himmel und werden für ausgelassene Stimmung sorgen.

 

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar