Sascha Grammel setzt sein Erfolgsprogramm Keine Anhung! fort

Vor wenigen Wochen sorgte sein Best of im Fernsehen für top Einschaltquoten: Mit seinen drei sechzigminütigen Shows ist Sascha Grammel damit an der Spitze der deutschen Comedy angekommen. Selbst an alten Hasen wie Mario Barth ist der Berliner inzwischen vorbeigezogen. Seine DVD „Hetz mich nicht“ ist seit über 200 Wochen in den Comedy-Charts zu finden. Auch das neue Video zum Programm „Keine Anhung“ verkauft sich gut und wurde schon vier Mal mit Platin ausgezeichnet. Seinen Erfolg nutzt der Künstler für wohltätige Zwecke: Das von Grammel ins Leben gerufene Projekt „Lachen tut Gut(es)“ unterstützt Clowns, die im Krankenhaus für Ablenkung sorgen.

Besonders beliebt bei den Auftritten des Bauchredners sind die skurrilen und lustigen Handpuppen. Frederic Freiherr von Furchensumpf, eine Mischung aus Adler und Fasan, sorgte schon bei der „Hetz mich nicht“-Tour für Lacher. Der Star eines jeden Abends ist aber die schüchterne Schildkröte Josie.

Die erste Show der neuen Tour findet Anfang nächsten Jahres statt. Am 07. Januar geht es los im Euregium in Nordhorn. Unter anderem folgen Auftritte im RuhrCongress in Bochum, in der Hildesheimer Sparkassen Arena und im Graf Zeppelin Haus in Friedrichshafen. Nach einer kurzen Sommerpause präsentiert sich der Künstler am 31. August in der Esperantohalle in Fulda, bevor unter anderem Shows in Wolfsburg, Köln, Trier, und Bayreuth auf dem Programm stehen. Der letzte Auftritt findet am 19. Dezember in der Rattenfängerhalle in Hameln statt – Sascha Grammel ist also das ganze nächste Jahr über unterwegs. Ein stattliches Programm, das der Comedy-Star da vor sich hat. Wer bei einer der Shows dabei sein will, der sichert sich jetzt sein Sascha Grammel Ticket!

 

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar