Rise Against mit neuem Album im Herbst auf Tour

Dieser Tage erscheint das neue Album von Rise Against. Der zugehörige Trailer zeigt die Jungs bei der Arbeit im Studio und lässt die Spannung bei Fans und Kritikern steigen. Standen zuvor immer politische Aussagen in den Texten der US-Amerikaner im Vordergrund, ist „The Black Market“ nun etwas persönlicher geraten. Das wird auch schon auf der ersten Single „I Don’t Want To Be Here Anymore“ deutlich.

Die aktuelle CD ist bereits das siebte Studioalbum der Band um Sänger Tim McIlrath. Der 2004er-Output „Siren Song of the Counter Culture“ schaffte in der Heimat zwar Goldstatus, blieb aber in Deutschland weitestgehend unbeachtet. Das änderte sich mit dem Album „The Sufferer & the Witness“: Ebenso wie die folgenden CDs „Appeal to Reason“ und „Endgame“ wurde es mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Vor allem der Radio Airplay von „Satellite“ und „Help Is On The Way“ und mitreißende Liveauftritte machten die Vier aus Chicago schnell in den deutschen Indierock-Kreisen bekannt.

An vier Terminen sind die US-Alternative-Rocker dann bald hierzulande zu sehen. Sie spielen in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Berlin. Unterstützt werden sie dabei von Pennywise: Deren Hit „Bro Hymn“ gehört zum Standard-Repertoire eines jeden Rock-DJs und wird auch im Herbst die Hallen in Deutschland für die Shows von Rise Against einheizen. Wer sich das nicht entgehen lassen will, der sichert sich jetzt ein Ticket für die Rise Against Tour im November. Um keinen der Auftritte in Deutschland zu verpassen, nimm jetzt an unserer Verlosung teil: Mit dem Tourpass bist du bei jedem Konzert dabei.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar