Red Bull Flying Bach: Breakdance trifft Klassik

Als sich Johann Sebastian Bach im 18. Jahrhundert daransetzte, die Fugen und Präludien für seine Sammlung „Das Wohltemperierte Klavier“ zu schreiben, hatte er wohl nicht im Kopf, welche Wege seine Musik einmal nehmen würde. Von den großen Meistern Goethe und Beethoven wurde das Werk schon früh gelobt und als Grundlage der weiteren musikalischen Entwicklung hervorgehoben. Und nun macht sich das Team von Red Bull Flying Bach daran, die Musik in die heutige Zeit zu transponieren. Bei den waghalsigen Tanzeinlagen der Breakdancer dienen die Fugen als Grundlage. Wer sich über die seltsame Kombination aus Klassik und Breakdance wundert, der sollte sich schnell selbst ein Bild machen: Musik und Tanz gehen hier eine packende Symbiose ein – das machen die Fotos und Videos auf der Facebook-Seite deutlich. Unter die originale Intonierung mit Cembalo und Klavier werden für die Tanzeinlagen stampfende Beats gemischt. Das Erfolgsrezept begeisterte das Publikum schon bei der Premiere vor vier Jahren. Die ausverkaufte Tour durch Deutschland hat außerdem gezeigt: Der Mix aus Klassik und Tanz kommt hierzulande an. Weltweit besuchten über 300.000 Zuschauer die Shows von Red Bull Flying Bach.

Die Events gingen bis jetzt an Dir vorbei? Kein Problem, denn im nächsten Jahr geht es weiter. Ab dem 04. April wird wieder getanzt: Die Show zieht mit meist mehrtägigen Gastspielen durch die ganze Republik – München, Chemnitz, Dortmund und Bremen stehen neben anderen Städten auf dem Tourplan. Wer also großer Breakdance-Fan ist oder einfach gerne eindrucksvolle Tanzperformances sieht und außerdem keine Berührungsängste mit klassischer Musik im neuen Gewand hat, der sichert sich jetzt sein Ticket für eine der Red Bull Flying Bach Shows bei eventim.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar