Rea Garvey live: Open-Air-Tour im Sommer 2016

rea-garveyRea Garvey muss Dampf ablassen: Über die verpatzte Chance, eins der Gesangstalente aus „The Voice of Germany“ in sein Team zu lotsen, war der Coach so sauer, dass er seinen Ärger an seinem Sessel ausließ. Das 15.000 Euro teure Möbelstück hat nun erst einmal eine Reparatur nötig. In der nächsten Folge der Castingshow wird der Ire aber bestimmt wieder eine Sitzmöglichkeit haben, um von hieraus jungen Nachwuchskünstlern den Start ins Musikgeschäft zu ermöglichen.

Rea Garvey selbst begann seine musikalische Karriere als Frontman der Rockband Reamonn. Im Jahr 1998 tat sich das Quintett zusammen. Der Durchbruch gelang mit dem Lied „Supergirl“, das es im Jahr 2000 auf Anhieb in die Top 5 der deutschen Charts schaffte. Noch im selben Jahr erschien das Debütalbum „Tuesday“, es wurde mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Das 2003er-Album „Beautiful Sky“ und die CD „Wish“ von 2006 erlangten sogar Platin-Status. Das letzte, selbst betitelte Studioalbum von Reamonn stieg bis auf Platz 2 der Charts.

Nachdem die Band auf Eis lag, bastelte Rea Garvey weiter an seiner Solokarriere. Einen Nummer-1-Hit hatte er schon im Jahr 2006 zusammen mit Nelly Furtado eingesungen: „All Good Things (Come To An End)“. Nun legte er mit seinen Soloalben nach. „Can’t Stand the Silence“ (2011) und „Pride“ (2014) schafften es beide in die Top 5, und seit wenigen Wochen steht nun auch sein neuestes Werk „Prisma“ in den Läden.

Im nächsten Sommer geht der Sänger mit dem neuen Material auf Tour. Unter anderem spielt der Ire am 15.07.2016 beim Rosenheimer Sommerfestival, beim Sommersound Open Air in Schopfheim einen Tag später und am 04.08. in Merseburg beim Open Air auf dem Schlossplatz. Das letzte Konzert der Tour findet am 10.09. in Dresden auf der Freilichtbühne Junge Garde statt. Sichert Euch Eure Rea Garvey Tickets jetzt bei eventim.

, , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar