Night of the Proms 2014: Klassik meets Pop

Bei Marlon Roudette könnte es gerade gar nicht besser laufen: Seine neue Single „When The Beat Drops Out“ schaffte es soeben auf die Pole Position der deutschen Charts. Mit dem Gefühl, in der Hitparade ganz oben zu stehen, ist der Londoner aber durchaus vertraut. Schon die Single „New Age“ kam vor drei Jahren bis auf Platz 1, ebenso der Sommerhit „Big City Life“ seiner Band Mattafix aus dem Jahr 2005. Schon bald erscheint sein neues Album „Electric Soul“.

Keine Frage, dass der Künstler bei der diesjährigen Night of the Proms 2014 nicht fehlen darf. Und nicht nur der Singer-Songwriter von der Insel gibt sich die Ehre. Bei der Show sind außerdem noch große Namen wie Zucchero und Katie Melua dabei. Beide sind schon seit längerer Zeit im Musikgeschäft vertreten. „Senza una donna“ brachte dem italienischen Sänger Zucchero 1991 den Durchbruch, Katie Meluas Alben konnten sich seit ihrem Debüt 2003 alle ganz oben in den Charts platzieren. Abgerundet wird das Line-up durch die junge Durchstarterin Madeline Juno.

Das Programm bei Night of the Proms 2014 vermischt Pop, Rock und klassische Arrangements. Unterstützt werden die Popstars dabei vom 75-köpfigen Sinfonieorchester Il Novecento und dem Chor Fine Fleur. Nicht nur eigene Stücke werden dabei präsentiert, sondern auch Klassiker der Rock- und Pop-Geschichte – wie „We Will Rock You“ von Queen oder „Gimme All Your Lovin'“ von ZZ Top. Wer sich ein solches musikalisches Spektakel nicht entgehen lassen will, der sichert sich jetzt bei eventim sein Ticket. Erlebe die Mischung aus Pop und klassischen Elementen, eingängige Melodien und große Inszenierungen. Ab November stehen bis Weihnachen verschiedene deutsche Städte auf dem Tourplan. Unter anderem habt ihr in München, Oberhausen und Berlin die Möglichkeit, die Night of the Proms live mitzuerleben.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar