Mumford & Sons Tour: angesagter Folk aus London

Erst zwei Alben haben Mumford & Sons veröffentlicht – trotzdem dürfte die Band um Sänger und Gitarrist Marcus Mumford die angesagteste Folk-Band der letzten Jahre sein. 2007, noch ehe der Nu-Folk-Hype so richtig losging, gründete sich das Londoner Quartett. Von da an bespielten Mumford & Sons alles, was sie an Clubs und Pubs finden konnten. Sie waren dabei so erfolgreich, dass sie ohne jede Albumveröffentlichung 2008 zum Glastonbury Festival, einem der größten Open Air Musikfestivals der Welt, eingeladen wurden.

Erst 2009 erschien ihr Debütalbum. „Sigh No More“ verkaufte sich bisher 8 Millionen Mal. Mumford & Sons touren seitdem nahezu unentwegt und sorgen rund um den Globus für gute Stimmung. Balladen mit Polka-Charakter, Mitsing-Hymnen mit Banjo und Klavier – die Konzerte von Mumford & Sons leben von den innigen Momenten, in denen wildfremde Menschen sich tanzend und singend in den Armen liegen, einander zuprosten und einfach eine gute Zeit haben. Und das weitab von jeder bierseligen Schunkelmentalität. Mit dem Charme längst vergangener Zeiten ist eine Mumford & Sons Tour wie ein Spaziergang über einen Jahrmarkt: mit großen und kleinen Sensationen, liebenswerten Gauklern und wunderbarer Musik. Dabei sind Mumford & Sons keinesfalls verzauselte Hippes – sie sind cool, spontan, liebenswert und haben spürbar Lust auf das, was sie machen.

Endlich kommen Mumford & Sons nach Deutschland, um ihr aktuelles Album „Babel“ vorzustellen, das im September erschien. Die Mumford & Sons Tour führt sie nach München, Berlin, Düsseldorf und Hamburg. Tickets gibt es ab dem 09.11. exklusiv auf eventim.de.

, , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar