Wein statt Whiskey: Motörhead kommen nach Deutschland

Zuletzt musste er dann doch kürzertreten: Rock-Urgestein Lemmy Kilmister fiel im letzten Jahr aufgrund von Herzproblemen und einer Operation lange Zeit aus, musste einige Auftritte absagen und das Konzert beim Wacken Open Air 2013 schon nach einer halben Stunde abbrechen. In der schweren Zeit half ihm dann ausgerechnet ein Kollege aus dem Rock’n’Roll-Zirkus, der selbst mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte: der Guns’n’Roses-Gitarrist Slash. Die Legende an der Gitarre machte dem Frontman von Motörhead immer wieder Mut – und Lemmy Kilmister weiß das bis heute zu schätzen: „Nie zuvor war Slash so oft bei mir zu Hause. Er ist ein verdammt guter Kerl.“ Jetzt ist diese Zeit aber vorbei, die Schonfrist passé. Für vier Konzerte kommen die Rocker im November nach Deutschland. Damit dabei auch alles gut läuft, hat der Sänger und Bassist sich vorgenommen, sich in Sachen harter Alkohol etwas zurückzunehmen: Statt Whiskey-Cola gibt’s nun also edlen Wein.

Wer zu einer der Shows kommt, darf sich auf ein buntes Programm mit Songs aus der fast 40jährigen Bandgeschichte freuen. Alles ging los mit dem selbst betitelten Debütalbum von 1977. Anfang der 80er waren die drei Briten dann besonders erfolgreich mit ihren CDs „Ace Of Spades“ und „Iron Fist“. „Aftershock“ heißt die aktuelle Platte, die an diese alten Erfolge anknüpft. Das Live-Album „No Sleep ‚til Hammersmith“ fängt die Atmosphäre bei einem Konzert von Motörhead gut ein – die Veröffentlichung schaffte es 1981 bis auf Platz 1 der UK-Charts. Wer gerne selbst einmal im Publikum stehen möchte, der sichert sich jetzt sein Ticket. Die Städte München, Düsseldorf, Hamburg und Berlin stehen auf dem Tourplan. Erlebe in diesem Herbst die legendären Rockstars live auf der Bühne – mit Wein statt Whiskey.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar