Mario Barth

In Köln wurde gerade der Comedy Preis verliehen und Abräumer war – einmal mehr – Mario Barth. Da der Künstler gerade viel beschäftigt ist mit der Produktion neuer Sendungen und daher nicht persönlich anwesend sein konnte, verpasste er den aufsehenerregenden Auftritt von Komiker-Kollegin Carolin Kebekus als Helene Fischer und nahm die Preise aus der Ferne entgegen. Seine TV-Produktion „Mario Barth deckt auf!“ wurde als beste Comedyshow ausgezeichnet, außerdem bekam er den Preis für seine Live-Performance.

Schon in den Jahren zuvor wurde Mario Barth für seinen Einsatz auf der Bühne belohnt – ein gutes Beispiel ist sein Weltrekordversuch: „Das größte Publikum für einen Komiker in 24 Stunden“. Dabei sorgte er dafür, dass die Eintrittskarten für das ganze Berliner Olympiastadion ruckzuck ausverkauft waren.

In seinem Programm nimmt der Comedian die Rollenklischees in Beziehungen zwischen Mann und Frau auf liebenswerte Weise auf die Schippe. Denn ein bisschen Wahrheit steckt schon dahinter, wenn er zum Beispiel von dem Arsenal an Pflegemitteln im Badezimmerregal seiner Freundin erzählt und dieses dann mit seinen beiden kümmerlichen Hygieneprodukten vergleicht. Da findet sich jeder in irgendeiner Form wieder.

Wer die Show von Mario Barth gerne live sehen möchte, der behält die Termine für die nächste Tour im Hinterkopf. Im Frühjahr 2015 konzentriert sich der Comedian wieder voll auf seine Bühnenqualitäten: In der Rittal Arena in Wetzlar geht’s am 10. April los. Danach stehen Auftritte im ganzen Land auf dem Plan. Unter anderem ist Mario Barth in der Frankfurter Fraport Arena, in der Grugahalle in Essen, im Gerry Weber Stadion in Halle und in der Hamburger o2 World zu sehen. Der Vorverkauf bei uns startet morgen, am 1. November. Hol dir hier dein Ticket!

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar