Limp Bizkit: die Nu Metal-Helden kommen nach Deutschland

limp-bizkitMitte der Neunziger sorgten junge Bands mit harten Gitarrenriffs, wütenden Raps und wummernden Bässen für Aufsehen: Nu Metal war geboren. An der Spitze dieser Musikbewegung standen Limp Bizkit aus Jacksonville, Florida. Das Quartett um den charismatischen Sänger Fred Durst und den Gitarrenvirtuosen Wes Borland trat mit dem George Michael-Cover „Faith“ im Jahr 1997 erstmals in Erscheinung. Der eingängige Dancefloor-Hit bekam durch krachige Gitarrenriffs und die stimmliche Gewalt von Durst einen ganz neuen Anstrich.

Mit dem Album „Significant Other“ gelang im Jahr 1999 der große Durchbruch: Nummer 1 in den USA und Platz 13 in den deutschen Charts. Die Videos zu den Single-Auskopplungen „Nookie“ und „N 2 Gether Now / Break Stuff“ liefen bei den Musiksendern rauf und runter. Schon ein Jahr später erschien ein neues Album von Limp Bizkit – und „Chocolate Starfish and the Hot Dog Flavored Water“ konnte den Erfolg des Vorgängers noch einmal toppen: weltweite Pole Position. Unter anderem befinden sich mit „Take A Look Around“, „My Generation“, „Rollin‘ (Air Raid Vehicle)“ und „My Way“ vier der größten Hits der Band auf dieser CD, die alle mit fetten Basslines den typischen Nu Metal-Sound repräsentieren.

Dass die Jungs aber auch ganz anders können, bewiesen sie im Jahr 2003 mit der eher ruhigen Single „Behind Blue Eyes“. Seit dem Nummer 1-Album „Gold Cobra“ von 2011 wurde es dann etwas ruhiger um die Gruppe. Mit „Endless Slaughter“ erschien 2014 aber ein Vorbote auf das neue Album „Stampede of the Disco Elephants“. Die frischen Songs dieser Platte haben die Musiker im Gepäck, wenn Sie im Sommer nach Deutschland kommen. Und natürlich auch die großen Hits. Sichert Euch also jetzt Eure Limp Bizkit Tickets für das Konzert am 16.08. in der Düsseldorfer Mitsubishi Electric Hall bei eventim.

, , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar