Kids of Adelaide & Ricky Dean Howard Tour – emotionaler Folk-Pop in den Clubs

Kids_of_Adelaide_Ricky_Dean_Howard_TourEin harmonisches Folk-Pop-Paket live auf den Bühnen der Clubs erwartet Fans auf der Kids of Adelaide & Ricky Dean Howard Tour 2014. Das bühnenerfahrene Stuttgarter Duo Kids of Adelaide aus Severin Specht und Benjamin Nolle steigen gemeinsam mit Ricky Dean Howard in den Tourbus und machen in sieben deutschen Städten Halt, um ihre Fans mit tiefsinnigen, poetischen Texten gepaart mit sanften Indiefolk-Klängen zu verzaubern.

Specht und Nolle legten in den letzten Jahren einen kometenhaften Aufstieg in der Musikbranche hin. Der Traum der ehemaligen Straßenmusiker vom eigenen Album ging schneller als erwartet in Erfüllung. Die Stuttgarter füllen regelmäßig regionale Clubs und lassen sich von ihren Fans feiern. Vom Debütalbum „Songs for you and me“ bis zum zweiten Album „Home“ haben die Zwei sich musikalisch weiterentwickelt. Dabei haben sie ihren unverwechselbaren Sound bewahrt. Fans erwartet ein besonderes Musikerlebnis und Klänge aus Bassdrum, Mandoline, Mundharmonika, Schellenkranz und satten Gitarren. Mit im Gepäck auf Tour: das neue Album „BYRTH“ und viele neue bewegende Songs.

Verstärkt wird das Duo auf der Bühne von ihrem Freund Ricky Dean Howard, der mit seinem Song „Tears Will Fall“ Schauspieler und Regisseur Matthias Schweighöfer auf sich aufmerksam machen konnte. Die Single ist der Titelsong zu Schweighöfers neuem Film „Vaterfreuden“. Emotional, tief melancholisch und sanft – so harmonisch fügt sich Rickys Stimme in das Gesamtpaket der Kids of Adelaide Show. Unter dem Motto „MEN-ABOUT-TOWN“ versprechen die Drei berauschende Pop-Folk Abende in Frankfurt (Nachtleben), Köln (Blue Shell), Stuttgart (clubCANN), München (Strom), Hamburg (ROCK Café St. Pauli), Berlin (Magnet) und Dresden (Puschkin). Karten für die Kids of Adelaide & Ricky Dean Howard Tour 2014 könnt Ihr Euch jetzt im Vorverkauf sichern!

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar