Justin Timberlake Tour: Folgen nach der Grammy Awards-Show weitere Konzerte?

Justin Timberlake ist wieder da. Der Mitinhaber der Musikplattform MySpace veröffentlichte Mitte Januar – exakt an dem Tag, als der Relaunch des einstmals größten sozialen Netzwerks aus der Beta-Phase entlassen wurde – die erste Vorab-Single seines neuen Albums, und am Superbowl-Wochenende gab er in New Orleans sein erstes Live-Konzert seit Jahren. Auch bei den Grammy-Awards hat Timberlake für Aufsehen gesorgt: In neuem Look mit Anzug und Haartolle hat er einen grandiosen Auftritt abgeliefert.

Weltweit warten die Fans seit Jahren sehnsüchtig auf ein neues musikalisches Lebenszeichen von Justin Timberlake – ziemlich viel Hype um einen Musiker, der in den letzten zehn Jahren gerade einmal ganze zwei Studioalben herausbrachte. Nach der Veröffentlichung des Albums „FutureSex/LoveSounds“ 2006, das von Timbaland produziert wurde und in elf Ländern auf Platz 1 der Albumcharts einstieg, hatte sich der 32-Jährige auf seine Karriere als Schauspieler konzentriert. Nun twittert und postet er auf allen Kanälen wie seiner Facebook-Fanpage, dass er es kaum erwarten könne, endlich wieder live die großen Bühnen zu bespielen. Für den 19. März ist die Veröffentlichung des Albums „The 20/20 Experience“ angekündigt – und natürlich hofft die gesamte Fangemeinde, dass es bald auch eine neue Justin Timberlake Tour geben wird. Wer sich für den Justin Timberlake Ticketalarm registriert, erhält Informationen, wenn Tourpläne bekannt werden und Tickets verfügbar sind.

, , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar