Helene Fischer unterm Sternenzelt: Der Schlager-Star geht auf Open Air-Tour

Helene Fischer ist so angesagt wie nie. Sie ist der Superstar der deutschen Schlager-Szene und begeistert generationenübergreifend Fans mit gefühlvollen Melodien und charmantem Pop-Appeal. In ihren Shows vereint sie eine perfekt geschulte Stimme, scheinbar mühelose Tanz- und Akrobatik-Einlagen und sympathisch-herzliche Gastgeberqualitäten. Diese besonderen Gastgeberqualitäten stellte sie im März als Moderatorin der ECHO-Verleihung unter Beweis, bei der sie mit ihrer Version von Robbie Williams’ „Let Me Entertain You“ zeigte, dass sie problemlos auch im internationalen Pop-Business bestehen kann. Seit Ostern 2013 ist sie die neue Stimme des Biene Maja Titelsongs und tritt damit die Nachfolge von Karel Gott an.

Seitdem die 28-Jährige 2005 ihren ersten TV-Auftritt hinlegte, ging es für sie steil bergauf. Mit ihrem aktuellen Album „Für einen Tag“ enterte Helene Fischer nicht nur die Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz – sie belegte sogar Platz 1 in den holländischen Top 10. Die Tour zum Album überzeugte mit einer perfekt inszenierten Bühnenshow, in der Helene Fischer den strahlenden Mittelpunkt bildete. Die Tour wurde von einem Filmteam begleitet, das Ergebnis ist eine abendfüllende Musikdokumentation mit dem Titel „Allein im Licht“. Hautnah ist die Kamera bei den Vorbereitungen und der Tour, die 50 Konzerte in 60 Tagen umfasste, dabei und zeigt eine der beliebtesten Künstlerinnen Deutschlands ganz persönlich. Anfang Mai wird der Film im Ersten ausgestrahlt und versüßt so die Wartezeit bis zu ihren nächsten Live-Konzerten. In diesem Sommer wird das viel beschäftigte Allround Talent mit Open Air Shows im deutschsprachigen Raum unterwegs sein. Helene Fischer – Das Sommer-Event 2013 führt sie unter anderem nach Regensburg, Berlin, Mainz, Kassel, Gelsenkirchen, Stuttgart, München und Hannover. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für Helene Fischer – Das Sommer-Event 2013!

, , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar