David Guetta gibt Vollgas auf der Rennstrecke

Passend zum Finale der diesjährigen Formel-1-Saison präsentiert sich auch Star-DJ David Guetta in seinem neuen Clip als Rennfahrer. In dem über sieben Minuten langen Video zur Single „Dangerous“ tritt er selbst zum entscheidenden letzten Rennen auf der Strecke an. Neben den schnellen Autos dürfen dabei natürlich auch die Boxengirls nicht fehlen. Und zum Schluss gibt’s eine große Siegesfeier – standesgemäß mit Champagnerdusche.

Anlass zur Freude hat David Guetta momentan allemal: Das Lied schaffte es in gleich mehreren europäischen Ländern auf die Pole Position und geht mal wieder direkt in die Beine. Auch wenn er diesmal nicht so sehr auf die knalligen Beats setzt, die seine Produktionen bis jetzt fast immer ausmachten, ist die Handschrift des Franzosen doch deutlich lesbar. Aber er versucht eine Art Neuerfindung: Die Herangehensweise ans Songwriting war bei der gerade erscheinenden Platte „Listen“ eine andere. Guetta vertraute zunächst auf organische Klänge, auf Instrumente statt Bässe. Laut eigener Aussage war es an der Zeit, mal einen neuen Weg einzuschlagen, weg vom eintönigen Erfolgsrezept. Und siehe da – der Plan geht auf. Garantiert werden die Fans bei zukünftigen Auftritten nicht nur zu den großen Hits wie „Titanium“ und „Sexy Bitch/Sexy Chick“, sondern auch zu den Auskopplungen aus dem neuen Album tanzen – in den Clubs sind sie schon jetzt gefragt. Wer David Guetta einmal live an den Turntables erleben will, der sollte sich die Termine im nächsten Jahr vormerken. Ende Juni kommt der DJ nach Deutschland. Dann geht’s in die Hamburger o2 World, in den Mönchengladbacher HockeyPark und in die TUI Arena in Hannover. Sichere Dir jetzt Dein Ticket bei eventim.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar