David Bowie entert mit „Where Are We Now“ die Charts

„Back with a bang“ sagt man wohl dazu. Nach 10 Jahren nahezu völliger Stille war David Bowie Anfang Januar plötzlich wieder da – und wie! „Where Are We Now“, die ausschließlich digital vorliegende Vorab-Single des im März erscheinenden Albums „The Next Day“, bescherte sich David Bowie den höchsten Charts-Einstieg in UK seit „Absolute Beginners“ in 1986. So geht das!

Das Comeback von David Bowie, der vor über 40 Jahren mit „Space Oddity“ 1969 seinen ersten Top 10-Hit hatte, zeugt von perfektem Timing. Am 8. Januar wurde David Bowie 66, am selben Tag erschien wie aus dem Nichts Where Are We Now? – und so, wie man am ersten Sonnentag nach ewig grauen Februartagen plötzlich weiß, was man die ganze Zeit vermisst hat, fällt einem nun auf: David Bowie – wo war er eigentlich die ganze Zeit?! Der Wiedererkennungseffekt ist enorm – Bowies abgehangene Stimme, wohl dem Alter geschuldet etwas dünner, entwickelt nach wie vor diesen nicht zu fassenden, irgendwie überirdischen Sog. Als Teaser für „The Next Day“ funktioniert „Where Are We Now“ hervorragend – die ganze Welt fragt sich, wie das Album klingen wird.

Und selbstverständlich fragt sich die ganze Welt, wann David Bowie „The Next Day“ live performen wird. Wird er gar nicht, sagt sein Produzent Tony Visconti. Jedenfalls werde Bowie nicht mit dem Album auf Tour gehen, heißt es. Was aber wiederum nicht bedeuten soll, dass David Bowie nicht wieder live spielen wird. Um informiert zu werden, falls es Konzerte geben sollte, melden Sie sich am besten für den David Bowie Ticketalarm an.

, , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar