Das Wunder von Bern – Die Fußballgeschichte als Musical

Die Fußballweltmeisterschaft hat gerade begonnen und im ganzen Land steigt das Fußballfieber. Der gute Start der deutschen Mannschaft beim Turnier in Brasilien tut da sein Übriges. Die Plätze beim Public Viewing sind gefüllt und in den Kneipen und Biergärten tummeln sich pünktlich zu jedem Anpfiff die begeisterten Gäste. Fußball ist und bleibt einfach ein Zuschauermagnet.
Und aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass das Thema auch in andere kulturelle Bereiche Einzug hält. Der Film „Das Wunder von Bern“ von Sönke Wortmann lockte im Jahr 2003 viele Fußballfans in die Kinos und wurde mit dem Deutschen Filmpreis 2004 ausgezeichnet. Der Stoff des Leinwandabenteuers findet nun auch auf der Bühne Verwendung: Das „Das Wunder von Bern“-Musical feiert im November Weltpremiere. Die Proben zur Show haben bereits begonnen. Schon bald kann man dann die packende Vater-Sohn-Geschichte, die vor dem Hintergrund der Weltmeisterschaft in der Schweiz 1954 spielt, live auf der Bühne erleben.

Das Musical setzt die Handlung der Story auf der Bühne um und ergänzt sie durch eine ansprechende und begeisternde Performance. Der deutsche Sieg bei dem WM-Turnier wird dabei nicht nur als sportlicher Erfolg dargestellt, sondern auch als ein Aufbruch in eine neue Zeit, der Hoffnung und Mut macht. Zudem wird hier das Leben im Nachkriegsdeutschland genau porträtiert. Das Musical erzählt die Geschichte von einem Kriegsgefangenen, der nach Hause zurückkehrt und viele Veränderungen in seiner Familie vorfindet. Er versucht sich im Alltag zurechtzufinden und schafft es, durch den Fußball eine Brücke zu seinem jüngsten Sohn aufzubauen. Bei der emotionalen Geschichte kann die eine oder andere Träne verdrückt werden. Nicht nur Fußballbegeisterte kommen hier auf ihre Kosten. Sicher Dir jetzt Dein Ticket für diese ergreifende Show! Erlebe einen Fußballabend der ganz anderen Art und besuche das neue Stage Theater an der Elbe in Hamburg.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar