Bob Dylan – seine “Never Ending Tour” geht weiter

„How does ist feel, to be without a home, like a rolling stone?“ Unermüdlich unterwegs wie in einer seiner bekanntesten Textzeilen ist auch Bob Dylan noch immer. Der Musiker, der einst in den Sechzigern die amerikanische Folk-Szene aufrüttelte, in den Siebzigern die Bob Dylan Tour als zirkusähnliche Veranstaltung neu entdeckte, sich in den Achtzigern der Religion zuwandte und sich seitdem die Verbreitung der traditionellen amerikanischen Musik auf die Fahne seines Alterswerks geschrieben hat, ist längst eine Legende.

Bekannt wurde Dylan hierzulande durch sein zweites Album „The Freewheelin‘ Bob Dylan“ und dem darauf enthaltenen Lied „Blowin‘ in the wind“ aus dem Jahr 1963. In den folgenden Jahren stieg er mit seinen Platten wie „Highway 61 revisited“, „Blonde on Blonde“ und „Blood on the Tracks“ zu einem der erfolgreichsten Solokünstler weltweit auf. Besonders seine Live-Alben „Before The Flood“ und „Hard Rain“ sorgten für Begeisterung, da sie die einmalige Stimmung einer Bob Dylan Tour perfekt wiedergeben.

Folgerichtig startete der Musiker dann in den Achtzigern auch das, was heute als „Never Ending Tour“ bekannt ist: Dylan zählt seine Konzertreisen seitdem nicht mehr einzeln, sondern fast sie alle unter diesem Titel als eine einzige, eben nie endende Tour zusammen.

Im Oktober führt es den Großmeister auf seiner Bob Dylan Tour dann nach Deutschland. Den Städten Hannover, Hamburg, Düsseldorf und Berlin wird ein musikalischer Besuch abgestattet – dabei dürfen sich Hamburg und Berlin sogar über zwei Konzerttermine freuen. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für einen unvergesslichen Konzertabend bei der Bob Dylan Tour im Herbst.

, , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar