Apocalyptica gehen mit ganzem Orchester auf Tour

Gerade ist es vorbei und das diesjährige Wacken Open Air Festival war mal wieder ein voller Erfolg mit vielen Bands der Szene. Apocalyptica lieferten zu Beginn des Wochenendes eine tolle Show am Freitagabend ab. Unterstützt wurden sie dabei von einem Orchester. Dadurch bekam der harte Sound der Finnen noch einen besonders eindrucksvollen Anstrich. Mit den zusätzlichen Musikern gehen die Apocalyptica demnächst auch in Deutschland auf große Tour.

Seit über zwanzig Jahren sind die Finnen nun im Musikgeschäft aktiv. Dabei setzten sie auf harte Klänge, die sie nicht wie üblich in klassischer Bandbesetzung aus Gitarre, Bass und Schlagzeug, sondern mit Violoncellos und Schlagzeug erzeugen. Sie spielen neben gecoverten Metal-Hits auch ihre eigenen selbst geschriebenen Songs. Mit dem 2000er-Album „Cult“ gelang hierzulande der große Durchbruch. Darauf war das Edvard-Grieg-Stück „Hall of the Mountain King“ in rockigem Gewand zu hören. Außerdem interpretierten sie zwei Metallica-Songs neu.

Erfolgreichstes Album war dann das selbst betitelte Werk von 2005. Hier sorgte für allem die Single „Bittersweet“ für Aufsehen – in Deutschland kam das Lied bis auf Platz 6 der Charts, in der Heimat bis auf die Pole Position. Seitdem ist die Band aus der Szene nicht mehr wegzudenken. Auf den großen Festivals bieten sie tolle Shows – genauso wie bei ihren Touren durch die Hallen. Im nächsten Frühjahr könnt Ihr die Cello-Rocker dann hierzulande live erleben: Für neun Konzerte kommen Apocalyptica nach Deutschland. Los geht’s am 07. April in der Columbiahalle in der Hauptstadt. Neben München und Köln steht unter anderem auch Frankfurt auf dem weiteren Spielplan. Zum Ende der Showreihe zeigen sich die Finnen am 04. Mai in den Docks in Hamburg. Sichere Dir jetzt bei eventim Dein Ticket für ein Konzert in Deiner Nähe und erlebe die Band auf der Bühne.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar