Andreas Gabalier auf Tour: Volksmusik mit einem Hauch von Alpin-Blues

Andreas Gabalier ist der aufstrebende Stern am Volksmusikhimmel. Österreichische Musikkritiker sehen in dem „Volks-Rock’n’Roller“ aus Graz die neue Generation der Volksmusik. 2013 geht Aufsteiger der volkstümlichen Musik Andreas Gabalier auf Tour. In vierzig Städten wird der ehemalige Student der Rechtswissenschaften mit seinem Tanz in der Lederhose die Hallen zum Kochen bringen. Auf dem Tourneeplan stehen unter anderem Passau, Nürnberg, Regensburg, Ingolstadt, Heilbronn und Frankfurt am Main sowie Berlin, Köln oder Oberhausen. Das letzte Konzert der Andreas Gabalier Tour steigt in Erfurt.

Andreas Gabalier ist der musikalische Aufsteiger der Volksmusikszene. Mit seinen Liedern hat der 27-jährige die komplette Volksmusikszene revolutioniert. Mit „I sing a Liad für di“ spielte er sich endgültig in die Herzen seiner überwiegend weiblichen Anhängerschaft. Allein über 100.000 Fans folgen dem energiegeladenen Musiker auf Facebook. Die Musik des Volksmusikers mit der markanten Haartolle und dem karierten Taschentuch ist authentisch und ehrlich mit einer alpinen Blues-Note. Die Liebe zu seiner Heimat kommt in seinen Songs zum Ausdruck. Die gefühlvollen Lieder handeln oft von der Steiermark. Der junge Musiker schreibt und singt vom Leben, wie er es sieht, oder besingt Situationen, die er erlebt hat. Andreas Gabalier war bereits als Kind von der Musik fasziniert. Der Grazer hat sich das Spiel auf den Instrumenten selber beigebracht und dabei seine Leidenschaft für das Harmonikaspiel entdeckt.

In seiner Heimat Österreich ist Andreas Gabalier längst eine feste Größe am Volksmusikhimmel. Dafür sprechen die Musikpreise, die der Musiker regelmäßig abräumt. Auch beim Grand Prix der Volksmusik war der junge Volksmusiker bereits erfolgreich. Was sein musikalisches Geheimnis ist? Das können Sie selber enthüllen. Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für die Andreas Gabalier-Tour 2013.

, , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar