Viele Gründe zum Feiern bei 5 Seconds Of Summer

Das Album? Auf Platz 1 in Neuseeland und in Australien. Die Single „She looks so perfect“? Ebenfalls auf der Pole Position in der Heimat zu finden – und in den wichtigen UK-Charts. Die Jungs von 5 Seconds Of Summer starten jetzt auch hierzulande durch: Das Debütalbum „5 Seconds Of Summer“ schaffte es bis auf Platz 6 der Charts. Ihr Sound erinnert an die eingängigen Melodien von Blink 182, Busted oder Ed Sheeran.

Die neue Single stellen sie gerade mit einem neuen Video auf ihrer offiziellen Facebook-Seite vor. Außerdem feiern sie an dieser Stelle mit einer Fotoaktion den Geburtstag von Band-„Oldie“ und Schlagzeuger Ashton Irwin. Die Fans posieren mit Glückwunschplakaten oder senden ihre Grüße per Pinnwandeintrag. Ashton selbst nimmt das Älterwerden mit Humor und postet ein Foto von einem ungeborenen Baby, das schon das markante Bandana trägt – eins seiner Markenzeichen. Mit seinen 20 Jahren gerade dem Teenager-Alter entwachsen, ist er schon jetzt ein gefeierter Popstar.

Der Ausgangspunkt der steilen Karriere von 5 Seconds Of Summer war ein Youtube-Video: Die Coverversion des Justin-Bieber-Songs „Next To You“ von 2011 kann inzwischen 1.500.000 Klicks verzeichnen. Auch ein eigenes Lied erlangte über die Video-Plattform große Bekanntheit: Den Link zu „Gotta Get Out“ verbreitete Louis Tomlinson von One Direction und gab so der Popularität des Quartetts einen weiteren Schub. Beide Bands waren zudem zusammen auf Tour in Großbritannien, den USA und Australien. Nächsten Mai könnt Ihr die Jungs dann auch mit ihrer eigenen Konzertreihe erleben, los geht es am 16.05. in Berlin. Danach stehen noch zwei weitere Termine auf dem Plan der Tour. Sichere Dir Dein Ticket für ein Konzert der australischen Durchstarter.

Es gibt keine bevorstehenden Shows.

, , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar