„The Voice“ – neue Casting-Show mit Nena und Xavier Naidoo

Nachdem sich die meisten wohl nicht mehr an den Namen geschweige denn die Musik der vergangenen Popstars-Staffel erinnern dürfte (zur Erinnerung, der Name der Mädchenband lautete „LaVive“ und bereits im März 2011 war nach nur einer Single Schluss), startet ProSieben in diesem Jahr mit einem neuen TV-Format und hofft dabei auf ähnliche Erfolge wie in den Niederlanden oder den USA. „The Voice“ soll echte Künstler zeigen und wahre Stimmwunder an den Tag bringen. Dabei geht es weder um die Suche nach Tanztalenten, noch um strahlende Popsternchen, wie bei Popstars und Co. In der ersten Runde der Show sitzen die Juroren mit dem Rücken zu den Sängern gewandt und bewerten einzig und allein die Stimmen der Künstler.

In den USA wurde die Show mit Christina Aguilera, Cee Lo Green und Co. in der Jury zum Quotenerfolg. Für die deutsche Version von The Voice, die im Herbst starten soll, stehen bislang zwei Juroren fest: Nena und Xavier Naidoo! Damit hat der Sender zwei der erfolgreichsten deutschen Künstler des Musikgeschäfts gefunden und scheint auf diesmal mehr auf Qualität als Erfolgsgarant zu setzen.

Naidoo freut sich bereits auf seine Aufgabe als Jurymitglied: „Ich bin von Natur aus sehr neugierig und daher bin ich sehr gespannt wie junge und frische Stimmen aus Deutschland klingen, die man bisher wenig oder noch nie gehört hat“, und auch Nena ist bereits gespannt auf The Voice „Klar bin ich auch aufgeregt, ich weiß ja selber gar nicht genau, wie sehr ich mich normalerweise von der Optik beeinflussen lasse.“

, , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar